Reviews

Genre: Festival

Bern im Sommer heisst auch das grosse Gurtenfestival. Dass die Hauptstadt aber auch anderes kann, zeigt das jährlich gleichzeitig stattfindende Gartenfestival im Café Kairo. Wem das Ticket für den Güsche zu teuer, der Weg nach oben zu steil, die Event-Stände ein Graus sind oder das Line-Up zu sehr nach vergangenen 90s-Acts schreit, dem sei das Gartenfestival wärmstens empfohlen.

Gartenfestival_Flyer

Das Gartenfestival mit der Hauptbühne im grossen Innenhof macht Laune auf nicht-durchprogrammierte Openairs, wo alles noch kann, wo kein Barcardi Dome steht, feierabendbiertrinkende Gäste des Cafés sich mit Festivalbesuchern durchmischen. Das sorgfältig ausgesuchte Musikprogramm überzeugt: von Gitarrenpop über Rock’n’Roll bis hin zu Electro gibts für jeden Geschmack kleine Trouvaillen (und nicht selten eine Neuentdeckung für den iPod).

Wer sich für ein solches Off begeistern lässt und sich an Improvisationen erfreut, dem sei das Gartenfestival dringend zu empfehlen. Wo sonst hat es bei den jährlich aus dem Boden spriessenden, durchgeplanten und kommerziellen Openairs noch Platz für Bands, die kurz vor dem Auftritt Gartengäste – ähnlich dem Marktschreier – für ihr Spiel persönlich begeistern und Künstler sich nach dem Auftritt gemütlich unters Publikum mischen?

Wem für heute Abend das passende Sommerprogramm noch fehlt und den Weg ins Lorrainequartier nicht scheut, sei das Gartenfestival ans Herz gelegt.

 

Gartenfestival im Café Kairo

Vorverkauf über Petzi Tickets

Heute ab 19:30 Uhr