Reviews

Genre: Drum'n'Bass | Festival

Am 25. Juli hat das Warten ein Ende. Das aargauer Drum & Bass Festival «Lost in Nature» meldet sich nach zweiähriger Pause zum 10. und letzten Mal zurück.
Vom 25.-27. Juli treffen sich Bassfreunde aus der gesamten Schweiz und dem Ausland und das Jubiläum des einzigen schweizer Drum & Bass Festivals zu feiern. Bereits zum 7. Mal findet das Festival im nähe baden gelegenen Birmenstorf statt. 2001 noch als Outdoor-Rave im kleineren Rahmen, wuchs das LiN mit den Jahren zu einem 3 Tages Festival heran und konnte sich nicht zuletzt dank Mundpropaganda als eines der wichtigsten D’n’B Festivals Europas etablieren. Trotz ansteigender Besucherzahlen, blieb das Festival stets seiner Linie treu. So sucht man auch heute noch vergeblich nach grossen Sponsorbannern auf dem Festivalgelände. In mühsamer Handarbeit und mit viel Liebe wird das Gelände wochenlang aufgebaut. Neben der Mainstage, zwei Sidestages, dem Quadroplex, dem Foodcorner und der üblichen Shot Bar darf man sich dieses Jahr auch auf einen grossen Chillout-Bereich freuen. Auf altbewährtes wird auch wieder bei dem Silentfloor gesetzt, der jeweils ab 2 Uhr morgens über Funkkopfhörer die Nacht lang Musik sendet.

Mitten in einer Waldlichtung bietet das Festival ein visuelles Erlebnis der Extraklasse, das von zahlreichen Videoinstallationen auf dem Gelände abgerundet wird. Für das Visuelle Konzept sind die beiden VJ-Kollektive «Videokultur» und «Bildstörung» zuständig.

Ganz nach dem Motto «Back to the Roots» wird nochmals alles mit Rang und Namen nach Birmenstorf geholt um sich würdevoll zu verabschieden.

Das Holländische Trio Black Sun Empire konnte zum zweiten Mal in Folge als einer der Headliner verpflichtet werden. Seit nun fast 20 Jahren rocken sie mit ihrem düsterem Neurofunk weltweit die Bühnen. Ob mit ihrem gefeierten Podcast, dem Label BSE Records oder ihrer Partyreihe Blackout, Black Sun Empire sind in der D’n’B Landschaft längst nicht mehr wegzudenken.

ACT2

Nach dem längst überfälligen Auftritt am letztjährigen Kaleidoskop Festival in Aarau, darf man den wohl meist respektiertesten Produzent und DJ «Dillinja» erneut in der Schweiz begrüssen. Zusammen mit Lemon D gründete er Valve-Records und gilt als einer wichtigsten Pioniere des D’n’Bs. Mit Releases unter FFRR, Mo Wax, Metalheadz und unzähligen Tracks mit Lemon D hat sich Dillinja längst unsterblich gemacht. Gespannt darf man sich auf eines seiner raren DJ-Sets freuen.

Die wohl bekannteste Drum & Bass Djane «Storm» darf ebenfalls nicht fehlen und nimmt zum wiederholten Mal den weiten Weg von der Insel auf sich. 1994 gründete sie zusammen mit Goldie und Kemistry das Kultlabel Metalheadz, welches bis heute als eines der einflussreichsten Labels gilt. Ihre 1999 mit Kemistry erschienene DJ-Kicks gilt als Meilenstein der Geschichte des Drum and Bass.
Mit Nicky Blackmarket ist ein weiterer Stammgast und Altmeister mit von der Partie. Ob als Betreiber seines in London gelegenen Plattenladens BM Soho (ehem. Black Market Records) oder als DJ und der legendären Zusammenarbeit mit MC Stevie Hyper D. Nicky Blackmarket hat seinen Platz in den Geschichtsbüchern auf sicher. Mit seinen abwechslungsreichen Jungle & D’n’B-Sets wird er auch dieses Jahr die Masse zum beben bringen.

Die Jungle & Hardcore Urgesteine Krome & Time sind wohl zum ersten Mal
seit 1992 zurück in der Schweiz. Verantwortlich für zahlreiche Hardcore und Breakbeat Hymnen, setzten sie einen Grundstein für spätere Jungle Tracks. Unter ihrem Label Tearin Vinyl brachten sie zwischen 94-97 eine Reihe grundlegender Tracks raus.

Der schwedische Seba wird ebenso zum wiederholten Mal in die aargauerische Provinz eingeflogen. Nach zahlreichen Releases unter Goodlooking Rec., gründete Seba vor mehr als 10 Jahren sein eigenes Label Secret Operations. Die warmen, liquiden Melodien des Nordmannes sind unverkennbar und haben einen grossen Wiedererkennungswert. Seba wird sein magisches Set auf dem Headphone Floor spielen.

Klute der Labelboss von Commercial Suicide produziert seit 1994 und ist seither einer der aktivsten aus dem Genre. 7 Alben und über 50 Singles & EPs brachte er unter verschiedenen Pseudonymen raus. Seiner deepen, liquiden Linie stets treu geblieben, sind seine Sets doch jedes Mal aufs neue überraschend.

Weitere Acts:
RIDO
THE SECT
SWITCH TECHNIQUE
MC FAVA

Visuals by: Videokultur, Bildstörung, Pixelpunx, Aaawesome Colors, NDM, Sad Visuals, Pachungsbeilage

+ Mehr als 50 Local DJs

Weitere Infos auf http://www.lostinnature.ch
Tickets: https://www.petzitickets.ch/event_description.php?event_id=28806
Facebook-Event:https://www.facebook.com/events/1408449522764712/?fref=ts

GEWINNSPIEL

Gewinne 2 x 2 Festivalpässe! Schicke eine Mail mit dem Betreff “Lost in Nature” an musik@fingerzeig.ch