Reviews

Genre: Chillwave | Dream-Pop


Ernest Greene ist wohl mit allen Wassern gewaschen: Washed Out ist sein Künstlername und bereits seit 2009 ist der Jüngling im Musikgeschäft. Seinen Erfolg verdankt der Amerikaner einflussreichen Musik-Bloggern, die auf MySpace auf die frische Musik aufmerksam wurden. Ja, es ist kein Geheimnis, dass heutzutage musikalische Neuentdeckungen wie MS MR, Blackbird Blackbird oder eben Washed Out via Musikblogs gefördert werden und sich deren Songs dadurch viral verbreiten. Das neue Album von Washed Out nennt sich Paracosm und beinhaltet tolle Songs wie “It All Feels Righ”, “Don’t Give Up” oder “Falling Back”, die allesamt für eine beruhigende Stimmung sorgen. Gelassen, entspannt und dennoch poppig – so klingen die neuen Lieder im Vergleich zu den Hits seines Albums Within And Without. In den ultimativen Hörgenuss kommt man jedoch erst, wenn man Washed Out live zu hören bekommt – und genau dies ist am 15. Oktober 2013 im Berliner Club Bi Nuu Berlin möglich! Wir freuen uns schon jetzt auf einen gelungenen Abend mit wunderbarer zeitgemässer Popmusik, welche alle Sinne anregt!
(Ana Brankovic)