Reviews

Genre: Radio X Album der Woche | Rock

Fade Outs sind schwierig. Man mag sie oder findet sie unnötig und geht dazu über, die Bands die, diese zu exzessiv nutzen zu ignorieren. Allerdings kann man ihnen etwas nicht absprechen: Diese meist romantisch angehauchten Ausläufe, die viele gute Songs auf charmant nervige Wiese verlängerten, gehören zu guter Rockmusik, die heute selten geworden ist. Diejenige mit ein bisschen Opulenz, Weltschmerz, Liebe, Kopfstimmen, scheuen Postpunkelementen. Ohne Indie. Ohne Elektro.

Ziemlich sicher ist das der Grund, warum die Tribes The Kooks und Kaiser Chiefs auf Tourneen begleitet haben. Die vier Jungs aus Camden, London strichen bereits mit der EP „We Were Children“ im Frühling 2011 viel Lob ein. Mit der zweiten EP When My Day Comes und dem Debütalbum „Baby“ haben sie nachgedoppelt und beweisen, dass sie zu ihrem soliden, grundehrlichem Sound stehen. Als Einfluss geben sie Pixies, Nirvana und REM an – an guten Vorbildern mangelt es ihnen nicht. Hoffen wir, dass sie dabei bleiben und sich nicht beim nächsten Album auch in der Elektroecke ausprobieren müssen. (jag)