Reviews

Genre: Electronica | Radio X Album der Woche

Es brodelt wieder in der Basler Electronica-Bastel-Küche.
Nach dem gelungenen Debüt „Sputnik“ von laFayette steht schon das nächste elektronische Klangerzeugnis zur Taufe bereit.

„The Tongue Set Free“ heisst das vielversprechende Erstlingswerk der Sweet n’ Tender Hooligans. Mit einer Mischung aus leichtfüssigen Gitarrenriffs und basslastigen Beats setzen Nick Nobody, Mitglied der Band David Max & The Sons Of The Void und Diskomurder, Teil des bekannten DJ-Kollektivs Zaber Riders eine teils poppige, teils düstere Duftmarke in die aufstrebene Schweizer Electronica-Szene. Die dunkle Grundstimmung des Sounds der bekennenden Nicht-Fussballfans bietet mit eindringlichem Gesang und den teilweise fast schon tropischen Gitarrenklängen einen angenehmen Kontrast. Ausgezeichnet gelungen ist ihnen diese Mixtur mit den Tracks „Antonin Dvorka“ und „Blues Final“.

Unterstützt wird die Tauf-Zermonie im Hinterhof von Octanone und The Golden – ein wahres Stelldichein der lokalen Electronica-Zunft und ein Muss für jeden ihrer Anhänger. (doh)