Reviews

Genre: Blues | Reggae | Soul

Ob der Schweizer William White mit Wurzeln auf Barbados beim Texteschreiben Cannabis als Inspirationsquelle nutzt und ob er noch andere Reggae-Klischees bedient, wir wissen es nicht. Bekannt ist aber, dass der sympathische Singer/Songwriter neben seinem jetzigen Haus in Frutigen einen zirka 100 Jahre alten Zirkuswagen selbständig restauriert und zum eigenen Studio umgebaut hat. In diesem Wagen, genannt „The wagon“, den man ganz nebenbei auch auf seiner Homepage bestaunen kann, hat er sein kommendes Album “Freedom”  ohne Hilfe eines teuren Produzenten oder dicken Vorschusses eines Major-Labels quasi in Eigenregie eingesungen und produziert. Herausgekommen ist ein groovendes Stück weltoffene Karibik-Musik. Gerade die Vielfalt an verschieden Einflüssen gibt dem Album abseits bekannter Reagge-Töne den gewissen Biss. Mit vielen Blues-Elementen, warmem Soul und einigen Rock-Einlagen schafft White den kleinen, aber feinen Unterschied zu reinrassigen Reagge-Platten. “Freedom” ist perfekt dafür, den Frühling ausklingen zu lassen und den Sommer gebührend einzuläuten. Passend: William White beehrt uns am 23.06.2011 in der Kuppel. (dib)

Discography

2005 Undone
2007 Bootleg One, Live
2008 Evolution
2011 Freedom

Tracks – Pala

1 How Can I Be Free /  2 Times Dread  /  3 Sailing   /  4 I Can Believe  / 5 Fly / 6 All This Time   /  7 Soul Rider /  8 A Place She Calls Home / 9 Freedom