Reviews

Genre: Pop | Punk | Rock

Ein bisschen Vorlaut, wie sich das für eine Rockband gehört, künden sich die drei Arlesheimer von Take Away Caddy auf ihrer Homepage selbst als innovativ, humorvoll und facettenreich an. Mit ihrem ersten Album „They Stole the Tape“ treten Cyrill Studer (Gesang, Gitarre), Pascal Thüring (Percussion) und Kevin Langlotz nun zur Beweisaufnahme an.

„Feel Good Song“ und  „Somewhere Down The Road“ sind klassische Pop-Punkrock Songs, wie wir sie aus Green Day-Zeiten kennen, wo, – wie im Intro zu hören – Musik noch auf Tapes abgespielt wurde. Mit Innovation haben diese Songs wenig zu tun; dank mehreren Rhythmuswechsel, eingängigen Riffs und dem Einsatz von Punk untypischen Instrumente machen sie aber trotzdem Spass. Zwei Gänge runter schaltet „Around Midnight“, und nach kurzer Prüfung, ob hier immer noch die CD von Take Away Caddy läuft, ist festzuhalten: Facettenreich sind die drei Jungs auf jeden Fall. Cyrills Stimme kommt auf diesem ruhigen, verträumten Akustik-Popsong viel besser zur Geltung, als wenn sie gegen die verzerrten E-Gitarren und den Bass in den rockigeren Songs ankämpfen muss.  Gleiches gilt für Beautiful Day, eine melancholische Ballade, begleitet von Drummer Pascal, der hier am Piano seine musikalische Vielseitigkeit unter Beweis stellt. Bei „Crazy World“ wird der eine oder andere MP3 Player ziemlich sicher  in den Repeat Modus wechseln und da ein paar extra Runden drehen. Ein Rocksong übers Kiffen, Saufen, Rumhängen und was sonst an einem schönen Tag noch so Spass machen kann. Feucht und fröhlich geht’s auch gleich weiter mit dem Ska-Punk-Kracher „Russe Lied“; schliesslich soll noch ein bisschen getanzt werden, bis der Kater sich bemerkbar macht.

Wieder nüchtern wird die Beweisaufnahme an dieser Stelle beendet und das Urteil verkündet: Für den Klassenprimus unter den Basler Nachwuchsbands wird es trotz gutem Debüt nicht ganz reichen. Punkteabzug gibt es hauptsächlich für die leicht angestaubten Punksongs. Punk mit Innovation zu verbinden ist kein Unding, aber halt verdammt schwierig. Einwandfreie Beherrschung der Instrumente und die Ausflüge in die Welt des Poprocks machen das aber wieder locker weg und lassen hoffen, dass das vorhandene Potential nicht in einer Einbahnstrasse stehen bleibt. (doh)

Jetzt erhältlich bei ROCKSI. > ROCKSI Webstore

Discography

2011 They Stole the Tape

Tracks - They Stole the Tap

1 Intro /  2 Feel Good Song /  3 Somwhere Down The Road /  4 Around Midnight /  5 Imagination / 6 Blue Sea / 7 Beautiful Day / 8 Interlude / 9 Ukuleleschonsong / 10 Mr. Mayonnaise / 11 Crazy World (On The Back Of A Donkey) / 12 Russe Lied / 13 Inexcusable / 14 Rockstar / 15 Outro

Feel Good Song

[soundcloud url="http://api.soundcloud.com/tracks/11539246"]

Around Midnight

[soundcloud url="http://api.soundcloud.com/tracks/11539297"]

Crazy World (On The Back Of A Donkey)

[soundcloud url="http://api.soundcloud.com/tracks/11539336"]